Hauptseite: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wikisancti
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(17 dazwischenliegende Versionen des gleichen Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 6: Zeile 6:
 
[[Datei:IMG_5689.png|130px|thumb|right|Andechs Klosterberg, Hl. Florian]]
 
[[Datei:IMG_5689.png|130px|thumb|right|Andechs Klosterberg, Hl. Florian]]
  
Wikisancti erklärt durch Attribute und Symbole christliche Darstellungen und geheiligte Personen.<br />
+
Wikisancti ist eine website über christliche Kunst und Kultur.<br />
Wichtige Begriffe aus christlicher Religion, Kunst und Kultur werden erläutert.<br />
+
 
 +
Christlichen Darstellungen und geheiligte Personen werden anhand ihrer Attribute und Symbole erklärt.
 +
Begriffe und Erklärungen aus Religion, Kunst und Kultur werden erläutert.<br />
  
 
<big>'''''[[Attribute und Symbole bitte oben rechts bei "Suchen" eingeben]]'''''<br />
 
<big>'''''[[Attribute und Symbole bitte oben rechts bei "Suchen" eingeben]]'''''<br />
Zeile 18: Zeile 20:
 
in Kirchen, an Häusern, auf Brücken, auf Fresken und Gemälden, auf Epitaphen und Sarkophagen, auf Reliquienschreinen, auf Fahnen, in Wappen.  
 
in Kirchen, an Häusern, auf Brücken, auf Fresken und Gemälden, auf Epitaphen und Sarkophagen, auf Reliquienschreinen, auf Fahnen, in Wappen.  
 
Oft sehen wir sie nicht, erkennen sie nicht und wenn doch, wissen wir nicht, welchen Sinn sie haben.<br />
 
Oft sehen wir sie nicht, erkennen sie nicht und wenn doch, wissen wir nicht, welchen Sinn sie haben.<br />
Doch Gewand, Farben, Attribute und Symbole können die Antwort geben.<br />
 
 
'''Attribute''' und '''Symbole''' können Gegenstände, Farben, Gewänder oder auch Körperhaltungen sein.
 
'''Attribute''' und '''Symbole''' ersetzen Worte. Sie ersetzen uns das Lesen. Sie erzählen die Geschichte des Heiligen.<br />
 
 
Früher konnte kaum jemand lesen und so waren diese Dinge besonders wichtig. Man wusste dann, um wen und um was es sich handelt. Man erhielt gewissermaßen eine komplette Berichterstattung.
 
 
Ein '''Attribut''' ist eine Zutat. Dem Heiligen wird etwas hinzugegeben, damit wir ihn erkennen können: z.B. beim Hl. Florian ein Feuer, ein brennendes Gebäude oder ein Eimer mit Wasser: Er schützt vor Feuer.<br />
 
Ein '''Symbol''' steht für etwas, bedeutet etwas. Die Hl. Maria wird meist in einem blauen Mantel und einem roten Kleid dargestellt. Die Farbe Rot bedeutet Liebe. Das Rot erzählt uns von der Liebe der Mutter zu ihrem Sohn Jesus Christus. Das Blau symbolisiert den Himmel. Es erzählt uns, dass Maria auch die Himmelskönigin ist.
 
  
Heute können wir lesen, kennen aber nicht mehr Inhalt und Bedeutung dieser Zeichen.<br />
+
Doch Attribute und Symbole, Gewand und Farben, auch eine bestimmte Körperhaltung, können die Antwort geben.<br />
 +
Sie ersetzen Worte. Sie ersetzen das Lesen. Sie erzählen die Geschichte und den Inhalt der Darstellung.<br />
  
Wikisancti möchte eine Brücke bauen zwischen Vergangenheit und Gegenwart.<br />
+
Die alte Bildsprache der Vergangenheit kennen nur noch wenige.<br />
 +
Die neue Bildsprache der Gegenwart kennen wir alle: es sind die emojis.<br />
  
 
'''Diese Website wird laufend ergänzt.'''
 
'''Diese Website wird laufend ergänzt.'''

Aktuelle Version vom 5. September 2019, 13:31 Uhr

Aachen, Marktplatz: Hl. Nepomuk


Andechs Klosterberg, Hl. Florian

Wikisancti ist eine website über christliche Kunst und Kultur.

Christlichen Darstellungen und geheiligte Personen werden anhand ihrer Attribute und Symbole erklärt. Begriffe und Erklärungen aus Religion, Kunst und Kultur werden erläutert.

Attribute und Symbole bitte oben rechts bei "Suchen" eingeben

Begriffe und Erklärungen

Namensliste der Heiligen

Christliche Darstellungen und Heilige finden wir überall: in Kirchen, an Häusern, auf Brücken, auf Fresken und Gemälden, auf Epitaphen und Sarkophagen, auf Reliquienschreinen, auf Fahnen, in Wappen. Oft sehen wir sie nicht, erkennen sie nicht und wenn doch, wissen wir nicht, welchen Sinn sie haben.

Doch Attribute und Symbole, Gewand und Farben, auch eine bestimmte Körperhaltung, können die Antwort geben.
Sie ersetzen Worte. Sie ersetzen das Lesen. Sie erzählen die Geschichte und den Inhalt der Darstellung.

Die alte Bildsprache der Vergangenheit kennen nur noch wenige.
Die neue Bildsprache der Gegenwart kennen wir alle: es sind die emojis.

Diese Website wird laufend ergänzt.